Veranstaltungen

Konzert und Lesung:

 

Aeham Ahmad

 

Und die Vögel werden singen

 

Ich, der Pianist aus den Trümmern

 

Ein junger Mann spielt Klavier inmitten der Bombenkrater. Für seine Nachbarn, vor allem für die Kinder, um sie von den Schrecken des Krieges abzulenken. Über YouTube hat sein Spiel Menschen auf der ganzen Welt erreicht und bewegt. Nun erzählt Aeham Ahmad seine ganze Geschichte. Von seiner behüteten Kindheit in einem noch friedlichen Syrien, von seinem blinden Vater, dem Instrumentenbauer, von seinen Freunden Mahmoud und Meras, mit denen er durch die Straßen von Damaskus zieht. Doch er erzählt auch von den Anfängen der Rebellion, dem Beginn des schrecklichen Krieges und von seiner lebensgefährlichen Flucht nach Deutschland, das ihm zur neuen Heimat werden muss. Und immer wieder ist es seine Musik, die andere Menschen getröstet, ermutigt und ihm selbst buchstäblich das Leben gerettet hat.

 

Mittwoch, 26. September, 20 Uhr, Kulturhaus Wiesloch

 

 

-------------------------------------------------------------

 

Lesung

 

 

mit

Anne Reinecke

 

aus ihrem Roman "Leinsee".

 

Karl ist noch nicht einmal 30 und hat sich schon als Künstler in Berlin einen Namen gemacht. Er ist der Sohn von August und Ada Stiegenhauer, 'dem' Glamourpaar der deutschen Kunstszene. Doch in der symbiotischen Beziehung seiner Eltern war kein Platz für ein Kind. Nun ist der Vater tot, die Mutter schwer erkrankt. Karls Kosmos beginnt zu schwanken und steht plötzlich still. Die einzige Konstante ist ausge-rechnet das kleine Mädchen Tanja, das ihn mit kindlicher Unbekümmertheit zurück ins Leben lockt. Und es beginnt ein Roman,wild wie ein Gewitter, zart wie ein Hauch.

 

Anne Reinecke, geboren 1978, hat Kunstgeschichte und Neuere deutsche Literatur studiert und für verschiedene Theater-, Film- und Ausstellungsprojekte sowie als Stadtführerin gearbeitet. "Leinsee" ist ihr erster Roman. Für das Manuskript wurde sie mit einem Stipendium der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquiums Berlin ausgezeichnet. "Leinsee" wurde nominiert für den "Debütpreis" der LitCologne 2018 nominiert. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Berlin.

 

Freitag, 5. Oktober, 19.30 Uhr

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Lesung

 

mit

Carmen Korn

 

Vier Frauen - Zwei Weltkriege - Hundert Jahre Deutschland

Carmen Korns Trilogie über vier Freundinnen aus Hamburg-Uhlenhorst begeistert LeserInnen seit Band 1. Nach "Töchter einer neuen Zeit" und "Zeiten des Aufbruchs" erscheint Ende September der fulminante Abschluss der Jahrhundert-Trilogie unter dem Titel "Zeitenwende".

 

Carmen Korn wurde 1952 in Düsseldorf als Tochter des Komponisten Heinz Korn geboren. Nach ihrer Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule arbeitete sie als Redakteurin für den "Stern".

 

Donnerstag, 15. November, 20 Uhr, Kulturhaus Wiesloch

 

 

 

--------------------------------------------------------------------

 

 

Lesung und Gespräch

 

mit

 

Imke Müller-Hellmann

 

aus ihrem Buch

 

Leute machen Kleider

 

Ein ganz alltäglicher  Morgen: Aufstehen, ins Bad gehen, sich ankleiden. Doch was wäre, wenn aus dem Schrank die Menschen klettern würden, die unsere Kleidung hergestellt haben? Was würden sie von ihrer Arbeit und von ihrem Leben erzählen? Imke Müller-Hellmann nimmt ihre Lieblingskleidungsstücke und fährt los: Bangladesch, Vietnam, Portugal,Schwäbische Alb, Thüringen, China...

"Leute machen Kleider" ist eine Reise durch die globale Textilproduktion, voller sehr persönlicher Begegnungen. Das Buch zeigt überraschende Einblicke in eine weltweit vernetzte, gigantische Industrie. Ein Buch, das vor allem von den Menschen erzählt, die so weit weg zu sein scheinen, es aber eigentlich nicht sind - tragen wir ihre Arbeit doch täglich auf unserer Haut.

 

Imke Müller-Hellmann, geboren 1975 in Aachen, aufgewachsen in Köln. Sie studierte Diplom-Religionswissenschaften und Diplom-Pädagogik und arbeitete als Studienreiseleiterin, Dozentin für Alphabetisierung und als Jobcoach für Menschen mit Behinderung. Sie lebt und arbeitet in Bremen.

 

Mittwoch, 21. November, 19.30 Uhr

 

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

... und schon eine Vorschau für nächstes Jahr:

 

 

Mechtild Borrmann, vielen unserer KundInnen bekannt durch Ihren Roman "Trümmerkind", liest am

 

Mittwoch, 27. März 2019

 

aus ihrem neuen Roman "Grenzgänger", der am 1. Oktober 2018 erscheint.

 

Über die genaue Uhrzeit und den Ort der Lesung informieren wir im kommenden Jahr.

 

 

Buchhandlung Eulenspiegel
Hesselgasse 26
69168 Wiesloch

 

Telefon: 06222-54350

 

 

e-mail:

bh-eulenspiegel@gmx.net

 

____________

 

Wir sind für Sie da

 

Montag bis Freitag

9 Uhr bis 13 Uhr und

14.30 Uhr bis 18.30 Uhr

Samstag

10 Uhr bis 14 Uhr